Start Sponsoren u. Förderer
Neuer Sponsor ist an Bord!! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Günter Ohnesorge   
Sonntag, den 07. März 2010 um 08:09 Uhr

Ich freue mich sehr, dass unser Lachsprojekt weitere Unterstützung eines Sponsors gefunden hat.

Die Deutsche R+S Dienstleistungen Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH  Hannover ist Mitglied unserer Organisation geworden. Die R+S Dienstleistungen arbeitet bundesweit und ist ein alteingesessenes Unternehmen, das seinen Ursprung in Hannover ist.

Unsere erste gemeinsame Aktion fand am 3. Mai um 15 Uhr statt. Auszubildende der Deutschen R+S Dienstleistungen und Kinder der KITA Paracelsusweg haben an diesem Nachmittag gemeinsam etwa 2.000 Junglachse in die Freiheit entlassen. Der Leine-Lachs e.V. hat hierzu die jungen Lachse geliefert, die dann von begeisterten Kindern und Jugendlichen auf Höhe des Ruderclubs am Maschsee in die Leine gesetzt wurden. Die Aufzuchtstation befindet sich im Norddeutschen LAchszentrum auf der Leineinsel in Gronau (Leine), etwa eine Autostunde südlich von Hannove. Hier wird unter der Leitung des Vorsitzenden Günter Ohnesorge seit 2001 das Wiedereinbürgerungsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Betreiber „Danmarks Center for Vildlaks“ koordiniert. „Die Örtlichkeit für den Besatz ist ideal. Zum Einen ist sie geschützt vor Fischfeinden und zum Anderen geht es nicht sehr steil ins Wasser. Wir waren schon einige Male hier, haben immer gute Erfahrungen gemacht und freuen uns auf die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen“, begründet Ohnesorge die Entscheidung. Ausgegangen ist die Idee einer Kooperation von Ohnesorge und einem Projektteam „Nachhaltigkeit“ im Hause der Deutschen R+S, das sich mit ökologischen und sozialen Fragen im Unternehmen auseinandersetzt. Frau Rode, Ausbildungsleiterin bei der Deutschen R+S, unterstützt die Symbolkraft des Projektes: „Auch wir legen die schützende Hand über unsere Azubis und geben ihnen das nötige Rüstzeug für die Zukunft.“

Und so werden hoffentlich nicht nur die Lachse, sondern auch die Sprösslinge der KITA und die Auszubildenden für alle kommenden Unwägbarkeiten gewappnet sein…

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 26. Januar 2017 um 09:41 Uhr