Start Neuigkeiten 21 neue Vereine nun Mitglied im Leine-Lachs e.V.
21 neue Vereine nun Mitglied im Leine-Lachs e.V. PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 14. März 2006 um 00:00 Uhr

Die meisten der Beteiligten werden es sicher schon gehört bzw. gewusst haben, nun ist es aber offiziell. 21 weitere Vereine aus dem nördlichen Bereich der Leine sind dem Leine-Lachs e.V. beigetreten. Ganz neu ist das Thema „Wiederansiedlung des Lachses“ für die „Neuen“ nicht. Bisher haben sie den Besatz aus der „Interessengemeinschaft Leine“ getätigt. Erfolge sind in der Vergangenheit auch vorzuweisen. So haben Sie bereits vor uns mit dem Besatz begonnen und konnten somit fast zwangsläufig vor uns den ersten Rückkehrer in der Leine präsentieren. Die Zusammenarbeit konnte ja Dank des gemeinsamen Besatzes im letzen Jahr, schon ein wenig geprobt werden.

Wir vom Vorstand des Leine-Lachs e.V. freuen uns natürlich über die neuen Herausforderungen und die kooperative Zusammenarbeit mit unseren neuen Mitgliedern.

Mit der Macht von inzwischen 34 Vereinen und somit rund 18.000 organisierten Anglern werden wir, wie in der Vergangenheit bereits vollzogen, Probleme die wir noch immer haben aus der Welt schaffen. Ich denke da besonderst an das neu geplante Wasserkraftwerk von Greenpeace bei Bremen. Von den negativen Auswirkungen könnte auch direkt unser Projekt betroffen sein.

Wollen wir aber optimistisch nach vorn schauen und zuerst einmal unsere neuen Mitglieder vorstellen.

Neu dabei sind:
- ASV Barsinghausen e.V.
- AC Berenbostel e.V.
- ASV Blumenau e.V.
- FV Bokeloh e.V.
- ASV Esperke-Warmeloh e.V.
- ASV Garbsen e.V.
- ASV „Petri Heil“ Hagenburg e.V.
- ASV Luttmersen e.V.
- ASV Luthe v. 1969 e.V.
- AV Mandelsloh e.V.
- ASV „Hai“ Mardorf e.V.
- ASV Neustadt a. Rübenberge e.V.
- ASV Niedernstöcken e.V.
- ASV „Auetal“ Pohle e.V.
- FV Rodenberg e.V.
- FV Schaumburg-Lippe e.V.
- ASV Schloß Ricklingen e.V.
- ASV Steinhude e.V.
- FV Wennigsen e.V.
- SAV Wunstorf e.V.
- FV Bad Nenndorf e.V.

Mit dem Eintritt der neuen Mitglieder steht fest, dass fast jeder Pachtverein (eine einzige Ausnahme gibt es leider) auf der Strecke von Northeim bis zur Mündung in die Aller bei Schwarmstedt das Wiederansiedlungsprojekt an der Leine tatkräftig unterstützen.